Nachgedacht

Ökopopulimus oder sinnvolle Maßnahmen?

Während Corona auch vor Schlachthöfen nicht haltmacht und diese gewissermaßen erneut unfreiwillig in den Focus der Öffentlichkeit gerückt wurden, weil die Ansteckungsrate an diesen Orten sprunghaft anstieg, wird zeitgleich auch wieder eine Tierwohlabgabe diskutiert. Namen […]

Nachgedacht

Das falsche Signal zur falschen Zeit

„…wünsche Ihnen immer das richtige Händchen bei der Landwirtschaft, aber ich glaube, wir sind auf dem besten Wege, die Leute schätzen und lieben gute Lebensmittel“, sagt Herr Lafer und Frau Klöckner erwidert: „Wir sind alle […]

Kolumne

Corona – wie geht es weiter?

Wir wünschen uns wie viele von Ihnen sicher auch nichts mehr, als ein Coronaende und Beiträge mit Ihnen und über Sie zu schreiben, neue Ideen und Ansätze zu entwickeln, das Marketing und die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen […]

Enttäuschung
Nachgedacht

Europa hat versagt

Ein sehr persönlicher Kommentar Es juckte mir heute gewaltig in den Fingern, als Titel „Europa schafft sich ab“ zu wählen. Da weder das naheliegende Pendant, noch dessen Autor Begeisterungsstürme in mir hervorriefen, immerhin liegt die […]

Kolumne

Fleisch ist nicht böse

Fleisch ist nicht böse. Ebensowenig der Metzger von nebenan. Der Versuch, mit dem Dry January und dem Veganuary Fleisch auf eine Ebene mit Alkohol zu stellen, zeugt von unsäglicher Dummheit oder entsprechender Ignoranz. Das hat […]

Nachgedacht

Ausblicke

Veränderungen in der Fleischwirtschaft und in der Gesellschaft im Umgang mit dem Kulturgut Fleisch sind längst im Gange, das Ausmaß der Auswirkungen auf das Handwerk und auch den Konsumenten wird jedoch bereits dieses Jahr eine […]

Nachgedacht

Bürokratiewahnsinn – Teil 2

Es wirkte auf uns beinahe wie abgesprochen, als der Bayrische Rundfunk am 7. November dieses Jahres den Bürokratiewahnsinn bei Metzgern und im Bäckereihandwerk in einem fünfeinhalbminütigen Beitrag erwähnte, nachdem wir bei regiowelt auch erst kürzlich […]